ZDFinfo

"Die Akte Opel": ZDFinfo-Doku über Erfolge und Krisen des Autokonzerns

Opel hat zahlreiche Kult-Modelle produziert - und damit auch Oldtimer. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/105413 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDFinfo/Bodo Marks"

Mainz (ots) -

Am Eröffnungstag der Internationalen Automobilausstellung (IAA) 
beleuchtet ZDFinfo "Die Akte Opel - Zwischen Tradition und Krise": Am
Donnerstag, 14. September 2017, 20.15 Uhr, blickt die Dokumentation 
von ZDF-Autor Dominik Lessmeister hinter die Kulissen des 
Autokonzerns und analysiert mithilfe von Zeitzeugen und Insidern die 
wechselvolle Geschichte der Marke mit dem Blitz. Von der Gründung des
Unternehmens 1862 als Nähmaschinenhersteller in Rüsselsheim über die 
zweifelhafte Rolle im Zweiten Weltkrieg und die Erfolge in der 
Nachkriegszeit bis zum Beginn der jüngsten Krise mit dem Verkauf an 
den französischen PSA-Konzern.

"Die Akte Opel" schildert Erfolge und Krisen des Autokonzerns. Sie 
macht dabei auch deutlich, warum ein eigentlich amerikanisches 
Automobilunternehmen in Deutschland noch immer so viele Emotionen 
weckt. Kapitän, Admiral und Diplomat waren Kult-Modelle von Opel und 
haben einen großen Anteil an der deutschen Automobilkultur. 

Das vorerst letzte Kapitel wurde am 6. März 2017 geschrieben: An 
diesem Tag präsentierten die Opel-Mutter General Motors und der 
PSA-Konzern eine Vereinbarung, wonach der US-Hersteller seine 
Rüsselsheimer Tochter an den Pariser Autobauer verkauft. Opel ist 
mittlerweile Teil von Peugeot und Citroën - nach fast 90 Jahren unter
den Fittichen des Mutterkonzerns General Motors. 

Die Dokumentation wirft einen Blick auf mehr als 150 Jahre 
Industriegeschichte. Seit dem Jahr 1929 gehörte Opel zu General 
Motors - eine über die Jahrzehnte nicht immer ganz einfache 
Mutter-Tochter-Beziehung. Zu Wort kommen neben zahlreichen 
Automobil-Experten auch der Urenkel von Adam von Opel, Carlo von 
Opel, der ehemalige Opel-Gesamtbetriebsrat Klaus Franz sowie der 
ehemalige hessische Ministerpräsident Roland Koch.

Gleich im Anschluss an die Erstausstrahlung sendet ZDFinfo noch 
einmal "Die Akte VW - Geschichte eines Skandals": Der Film erzählt 
die wechselvolle Unternehmensgeschichte des Weltkonzerns VW und 
untersucht, wie es zum aktuellen Abgas-Skandal kommen konnte.

"Die Akte Opel - Zwischen Tradition und Krise" ist erneut am 
Mittwoch, 20. September 2017, 1.15 Uhr, und am Mittwoch, 18. Oktober 
2017, 13.00 Uhr, in ZDFinfo zu sehen.

http://zdfinfo.de

http://twitter.com/ZDFpresse

http://twitter.com/ZDFinfo

https://www.facebook.com/ZDFinfo

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 - 70-13802; 
Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de
 

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDFinfo, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDFinfo

Das könnte Sie auch interessieren: