Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Evonik-Aufsichtsratschef Werner Müller sieht Konzern auf gutem Weg

Essen (ots) - Zehn Jahre nach der Firmengründung des Spezialchemiekonzerns Evonik sieht Aufsichtsratschef Werner Müller das Essener Unternehmen auf einem guten Weg. Er erwarte Ergebnisverbesserungen, sagte Müller der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Samstagausgabe). "Ich freue mich, dass das Unternehmen noch ergebnisstärker werden will. Das erfordert Anstrengungen", sagte Müller. "Der Kurs von Evonik entwickelt sich ja auch noch eher bescheiden." Müller stellte zugleich die Potenziale von Evonik heraus: "Evonik ist im Branchenvergleich ein sehr profitables Unternehmen mit einer guten Dividendenrendite." Der ehemalige Bundeswirtschaftsminister Müller ist auch Chef der RAG-Stiftung, die 68 Prozent der Evonik-Anteile hält. Evonik ging als Nachfolgeunternehmen des Kohlekonzerns RAG am 12. September 2007 an den Start.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: