Lausitzer Rundschau

Lausitzer Rundschau: Wandel statt Zusammenbruch Digitalkonferenz in Cottbus

Cottbus (ots) - Braunkohleausstieg 2030, 2040 oder gar erst 2050 - was sich wie Zukunftsmusik á la Raumschiff Enterprise anhört, ist angesichts eines bevorstehenden Strukturwandels eher knapp bemessene Zeit. Denn, dass die Kohle ein endlicher Energieträger ist, wird niemand anzweifeln wollen. Also muss in der Lausitz etwas passieren. Beim Thema Strukturwandel darf nicht in Legislaturperioden oder Geschäftsjahren gedacht werden. Geredet wird schon seit Langem - Geld gefordert auch. Was mit den Euro-Millionen aber konkret passieren soll, ist nicht klar. Fakt ist, dass die Lausitz nicht auf die EINE große Industrieansiedlung zu hoffen braucht, die hier Tausende von Arbeitsplätzen schafft. Der Strukturwandel wird nur mit den wirtschaftlichen Leuchttürmen funktionieren, die jetzt schon aus der Region hinausstrahlen. Und diese Leuchttürme brauchen die volle Unterstützung von Politik, Kammern und Forschung - jetzt. Sonst wiederholt sich Geschichte. 1990 erlebte die Lausitz statt eines Strukturwandels einen Strukturzusammenbruch.

Pressekontakt:

Lausitzer Rundschau

Telefon: 0355/481232
Fax: 0355/481275
politik@lr-online.de

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Lausitzer Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren: