Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK)

Emissionen von Feuerwerken

Gesundheitsgefährdung, Umweltbelastung, Sicherheitsaspekte

Wien (ots) - Feuerwerke: Schön anzusehen, emittieren große Schadstoffmengen.

Der Österreichische Verein für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK) hat die vorliegende Studie mit den Schwerpunkten Partikel- und gasförmige Emissionen und Immissionen, Lärmemissionen, Gesundheitsgefährdung, Tier- und Umweltbelastung sowie Sicherheitsaspekten durchgeführt.

In Deutschland sind die Partikelemissionen aus Feuerwerken derzeit so hoch wie die gesamten Feinstaub-PM10-Abgasemissionen aller Fahrzeuge. Da Feuerwerke meist zu Silvester abgebrannt werden, kann man sagen, dass in Deutschland in einer Nacht so viele Partikel durch Feuerwerke ausgestoßen werden wie von allen Fahrzeugmotoren in einem ganzen Jahr.

In Österreich ist es ähnlich: Feuerwerke emittieren mehr Partikel als alle Nutzfahrzeuge zusammen.

Als Schlussfolgerung kann gesagt werden, dass es widersprüchlich ist, einerseits die Partikelemissionen der Fahrzeugmotoren durch Errichtung von Umweltzonen und Verschärfung der Abgaslimits zu bekämpfen, aber dieselbe Menge Partikel mit noch toxischeren Inhaltsstoffen in die Atmosphäre freizulassen.

Es ist höchste Zeit, dass die derzeit umweltschädlichen Feuerwerke durch umweltfreundlichere ersetzt werden müssen.

Die Studie steht unter http://www.ots.at/redirect/Emissionen_von_Feuerwerken zum Download zur Verfügung

Rückfragehinweis:
   Univ.-Prof. Dr. H.P. Lenz (Vorsitzender)
   Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK)
   A 1010 Wien, Elisabethstraße 26
   Tel.: +43/1/585 27 41-0
   Fax: +43/1/585 27 41-99
   E-Mail: info@oevk.at
www.oevk.at 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/2081/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

Original-Content von: Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK)

Das könnte Sie auch interessieren: